Wie kann ich meine Website besser auffindbar machen?

1 Kommentar

Menschen sollen bei der Suche auf Google über deine Seite stolpern. Das wünscht sich fast jeder, der mit seiner Website erfolgreich werden möchte. Ein paar SEO-Tipps für dieses Vorhaben gefällig? Kein Problem!

Website auf Google sichtbarer machen

Der Schlüssel sind die Keywords. Ja, der Name sagt es bereits und tatsächlich beginnt der erste Schritt mit guten Keywords. Wer an dem vorbei schreibt was die Menschen suchen, wird wohl oder übel immer im Schatten stehen. Ein Online-Shop mit Produkten die niemand benötigt, kann auch mit dem professionellsten SEO nicht erfolgreich werden.

Die Keyword-Suche

Also: Wir müssen wissen, was unsere Zielgruppe will bzw. auf Google sucht. Wie machen wir das? Zum Beispiel mit dem Keyword-Planner von Google. SEO-Tools gibt es natürlich viele, die bei der Keyword-Recherche sehr hilfreich sind. Eines davon ist das Keyword-Tool.

Nach etlichen Phasen der Recherche und Filterung von Keywords (für die man einen kompetenten SEO eigentlich bezahlt), hat man eine Liste mit relevanten Keywords für seine Website.

Optimierung des Contents

Zur Suchmaschinenoptimierung zählt nicht nur das technische SEO und der aufbau von guten Backlinks. Vor allem geht es um guten Inhalt auf der Website. Heutzutage muss man ohne Weltneuheit in der Tasche Dinge meistens BESSER machen als andere. Wie Du das anstellst, ist die Vieles entscheidende Frage.

Leider spielt großes Investitionskapital dabei eine immer größere Rolle. Mit Können allein ganz nach vorne zu kommen, ist mit wahnsinnig viel Fleiß verbunden. Ich selbst habe das mit Projekten zwar geschafft, doch muss man hier wirklich Feuer und Flamme für das Thema sein.

Wer einige Euros erübrigen kann, feilt an seinen Inhalten, wertet diese mit eigenen Schaubildern und Videos auf und bewirbt sie effektiv mit OffPage-SEO.

Geiz ist Geil?!

Problem der SEO-Branche ist: Kein Optimierer kann eine fixe Position auf Google versprechen, geschweige denn halten. Hobby-SEOs fühlen sich leider nach dem Lesen von 5 Blogs gerne neunmalklug und wollen erfahrene Suchmaschinenoptimierer zur ausführenden Kraft ihrer Expertise degradieren.

Leider zeigt sich beim aktuellen Geschehen, was ich täglich beobachte oft: Preise für SEO Leistungen werden bis in den Keller gedrückt. Eine schlechte Leistung ist oft das Resultat. Ich selbst hatte schon mehrere Kunden, die schlechte Erfahrungen gemacht hatten. Gerne wird den Falschen zu viel und den Richtigen zu wenig gezahlt.

Wichtig deshalb: Sich einen konkreten Plan VOR Beginn der Tätigkeit ausarbeiten lassen. Wenn dieser umfangreich und überzeugend ist: Schritt für Schritt den Weg gehen und dabei Erfolg auch belohnen.

Kontext mit der Zielgruppe

„Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann auf der ganzen Welt Stürme auslösen.“, ähnlich ist es bei einem Kunden. Wenn einer deiner Kunden den Dialog mit dir oder deinem Unternehmen sucht, nimm ihn auf und zwar unbedingt! Dadurch gibst du einer Entwicklung die Möglichkeit, die mit Geld nur sehr teuer zu erzeugen ist: Viralität.

Weiterempfehlungen sind meiner Meinung nach die wichtigste Basis für den Erfolg im Internet. Das schafft nicht nur Vertrauen, sondern zugleich auch mehr Sichtbarkeit für deine Website. Langfristig!

CEO und SEO von EchoDreams. Seit 2008 geschäftlich online aktiv. Freut sich wie ein Kind, wenn eine neue Website zu erstellen ist. Hat seine Abschlussarbeit im Studium über Suchmaschinenmarketing-Werkzeuge geschrieben und ein Dutzend Projekte im Internet aufgebaut. Sieht SEO etwas anders und hat deshalb EchoDreams gegründet.

Erhalte ein kostenloses Angebot

EchoDreams bietet neben der Suchmaschinenoptimierung und Usability-Optimierung auch Services hinsichtlich nützlichen Keywords und relevanten Wettbewerbern im Online-Business.

Abonniere den Newsletter!

Über EchoDreams

Eine kleine aber professionelle Online-Marketing Agentur mit dem Schwerpunkt SEO und Usability.

In diesem Blog behandle ich SEO-Themen, die ich für interessant und wissenswert erachte.

 

Weitere Artikel im Blog

Alle Beiträge ansehen