SEO: Google denkt… (Faktoren-Präferenzen ändern sich!)

  • 31. Mai 2016
  • SEO
Keine Kommentare

Immer in Bewegung bleiben! Beim SEO ist es da nicht anders, wie in jeder anderen Marketing-Disziplin. Google denkt und feilt und bastelt am Algorithmus, der für Unternehmen Himmel und Hölle bedeuten kann. Für Tänzer dieses Marketing-Tanzes ist Suchmaschinenoptimierung nicht nur Segen, sondern auch Fluch. Absolut keiner sollte allerdings müde Füße bekommen!

Andere Gewichtungen im SEO

google denkt: seo faktoren gewichtungFrüher hat man es mit harten Keywords, hoher Keyword-Dichte sowie Links aus Kommentaren und Foren weit nach vorne gebracht. Heute sind ganz andere Faktoren am Werk, die über ein gutes oder schlechtes Ranking entscheiden. In der Tat, kann man auch mit alten Praktiken noch etwas reißen. Das hat aber auch Gründe, die schnell erklärt sind. Schließlich lassen sich auch alte Praktiken kundenfreundlich oder eben nicht-kundenfreundlich einsetzen. Bevor ich aber zu sehr abschweife – zurück zum Thema. Faktoren der Zukunft sind:

  • Click-through-rate: Klickt sich ein Kunde in ihre Seite? Auf welche Seiten klickt er und wie oft interagiert er insgesamt mit ihren Inhalten? Wer die „Klick-durch-Rate“ (CTR) weit nach oben fahren kann, wird von Google sehr wahrscheinlich belohnt werden – auch in Zukunft! Google denkt: „Wer so oft klickt, hat wohl etwas Richtiges gefunden und entdeckt“
  • Seitenverweildauer: Hängt mit eben erwähnter CTR zusammen, denn je mehr Inhalte ein Kunde auf ihrer Seite konsumiert, desto länger wird er auch verweilen. Mehr Konsum ihres Angebots bedeutet, er klickt bzw. interagiert auch mehr mit der Seite. Google denkt: „Der bleibt so lange, weil es dort super sein muss!“
  • Social-Signals: Gibt es viele Kommentare oder Bewertungen auf der Seite zu finden, ist das fast immer gut. Gleiches gilt für Empfehlungen der Seite auf Facebook, Google+, Twitter und so weiter. Denn wenn jemand reagiert, kritisiert oder empfiehlt, muss ja irgendwas im Inhalt ansprechend sein. Google denkt: „Reaktionen, Empfehlungen & Feedback sind immer Ausdruck von Interesse!
  • Nutzung von Google: Ich bin nach wie vor überzeugt davon, dass sich die umfassende Nutzung der Google-Services positiv auf das Ranking einer Website auswirkt. Nicht nur, weil die Services an sich die Kundenzufriedenheit steigern, sondern weil man Google dadurch auch riesige Datenmengen zur Verfügung stellt, die intern ausgewertet werden (bspw. Analytics) Google denkt: „Hier scheint man sich um Kundenzufriedenheit zu kümmern UND ich bekomme mehr Informationen zum Eigennutz: Win-Win-Situation!

 

Darf’s noch etwas mehr Background-Wissen und Erfahrung sein?

Gerne berate ich via E-Mail, in einer Skype-Konferenz oder auch persönlich bei sämtlichen Fragen rund um die Suchmaschinenoptimierung! Mehr Beiträge finden Sie im SEO-Blog von EchoDreams.

CEO und SEO von EchoDreams. Seit 2008 geschäftlich online aktiv. Freut sich wie ein Kind, wenn eine neue Website zu erstellen ist. Hat seine Abschlussarbeit im Studium über Suchmaschinenmarketing-Werkzeuge geschrieben und ein Dutzend Projekte im Internet aufgebaut. Sieht SEO etwas anders und hat deshalb EchoDreams gegründet.

Erhalte ein kostenloses Angebot

EchoDreams bietet neben der Suchmaschinenoptimierung und Usability-Optimierung auch Services hinsichtlich nützlichen Keywords und relevanten Wettbewerbern im Online-Business.

Abonniere den Newsletter!

Über EchoDreams

Eine kleine aber professionelle Online-Marketing Agentur mit dem Schwerpunkt SEO und Usability.

In diesem Blog behandle ich SEO-Themen, die ich für interessant und wissenswert erachte.

 

Weitere Artikel im Blog

Alle Beiträge ansehen