SEO Änderungen erfodern künftig mehr Marketing!

Keine Kommentare

SEO unterliegt permanenten Änderungen. Von Experten und Agenturen werden SEO Änderungen meist nur anhand von Updates wie Panda, Pinguin und Co. registriert. Die grundlegendste Änderung fällt dabei gerne unter den Tisch. Wenn du dein Online-Business nach vorne bringen willst, solltest du aber vor allem genau diesen Trend auf dem Radar haben. Nachdem ich nun wieder mal viele tausende Wörter als Ghostwriter verfasst habe, widme ich mich hier einem Blog-Beitrag.

Welche SEO Änderungen?

Content ist King? Naja, den ganzen Kram erfährst du eh schon von hunderten Marketing Blogs. Inzwischen ist auch diese Königsklasse etwas überholt. WARUM? Schau dir Seiten an, die 3000 bis 5000 Wörter in petto haben und dennoch keinen Stich machen. Gehe einfach mal von dir selbst aus:

  1. Liest du intensiv 20 Minuten einen einzigen langen Text auf einer Seite?
  2. Was machst du, nachdem du mit dem Lesen fertig bist?
  3. Wie viele Namen von Blogs, die du schon gelesen hast, fallen dir noch ein?

Content ist King„Nein, nichts und wenige“ könnten die drei Antworten sein. Für Blogger und Online-Geschäfte ist aber genau das ein PROBLEM!

  • Ändert man das durch noch mehr „Content ist King“?
  • Durch noch mehr Backlinks und Keywords?
  • Oder vielleicht durch den Einsatz von noch mehr Social-Media?

Ehm, nö, eigentlich nicht.

User-Experience und Branding

  • Kunden wollen ein Produkt UND ein Erlebnis
  • Leser wollen Infos UND Entertainment
  • Professionals suchen Tipps UND Hilfestellung

Mit Text allein bekommen wir das aber nicht hin und auch zusätzliche Bilder sind meist immer noch zu trocken. Es geht hier vielmehr um das Design einer Erfahrung, die wir einem Seitenbesucher geben wollen um den SEO Änderungen gerecht zu werden. „Klick -> Text -> Fertig“ macht nicht den Kaufabschluss und fördert auch nicht das Branding.

  • Abwechslung anhand von Schrift, Bild, Video
  • Originalität durch das Mischen von Witz, Seriosität und Verspieltheit
  • Begeisternde Funktionen der Websites und Apps
  • Der Vorschlag von genialen Alternativen

All das birgt die Chance, dass Besucher eine emotionale Verbindung zu deinem Projekt aufbauen. Wenn sie das tun, merken sie sich auch deine Marke. Wenn sie das tun, kaufen sie auch dein Angebot und klicken deine Links (ok… das ist sehr pauschal und einfach gesagt). Worauf ich hinaus will ist aber soweit klar, oder?

So ändert sich, oder auch SÄS-SEO

  1. Verschleudere nicht dein Geld nur für Backlinks
  2. Nein, auch nicht für Content-Marketing
  3. Nein, auch nicht für AdWords

… nein, auch nicht für Texte…SEO Änderungen

SEO Änderungen wirken sich dort aus, wo SEO bislang kaum wirklich angekommen ist: Im Marketing, wo es eigentlich hin gehört.

Nur in Kombination mit etwas Marktpsychologie und das richtige Gespür für Keywords läuft der Laden auch rund. Keyword-Gedresche, liebloser Textsalat (mit den * Achtung Ironie * super Links zu Wikipedia und den Leitmedien) versehen mit Standardbildern, ziehen nicht mehr so gut wie früher.

Die Suchmaschinen werden insbesondere bei Besuchern deiner Seite stärker versuchen, emotionale Aspekte zu erfassen:

  • Kopieren sie etwas aus deiner Seite heraus?
    • Welchen Teil kopieren sie heraus?
  • Mach sie einen Screenshot von der Seite?
    • Von was?
  • Leiten sie die Seite an Bekannte & Freunde weiter?
    • An welche Bekannten & Freunde?
  • Merken sie sich die Seite in den Lesezeichen?
    • In welcher Lesezeichen-Liste?
  • Kaufen sie auf deiner Seite auch wirklich ein?
    • Wie viel kaufen sie ein?
  • Geben sie dir Feedback?
    • Ist das Feedback gut? (welche Smileys, evtl. Schimpfwörter)?

Ehrm, anonym natürlich!

Was du in Zukunft unter anderem brauchst:

  1. Tests der User Erfahrung
  2. Multimediale Aktivität (Eigene Texte, eigene Bilder, eigene Videos)
  3. Fortschrittliches und emotionales Webdesign
  4. Eine starke Marke
  5. Enger Kontakt zu Kunden und Lesern

Das zu erreichen erfordert weit mehr, als das übliche Standard SEO. Das Verändert sowohl die Ansprüche, die Kunden an SEOs haben, als auch das Angebot, das SEOs machen sollten, um Erfolg zu erzielen.

CEO und SEO von EchoDreams. Seit 2008 geschäftlich online aktiv. Freut sich wie ein Kind, wenn eine neue Website zu erstellen ist. Hat seine Abschlussarbeit im Studium über Suchmaschinenmarketing-Werkzeuge geschrieben und ein Dutzend Projekte im Internet aufgebaut. Sieht SEO etwas anders und hat deshalb EchoDreams gegründet.

Erhalte ein kostenloses Angebot

EchoDreams bietet neben der Suchmaschinenoptimierung und Usability-Optimierung auch Services hinsichtlich nützlichen Keywords und relevanten Wettbewerbern im Online-Business.

Abonniere den Newsletter!

Über EchoDreams

Eine kleine aber professionelle Online-Marketing Agentur mit dem Schwerpunkt SEO und Usability.

In diesem Blog behandle ich SEO-Themen, die ich für interessant und wissenswert erachte.

 

Weitere Artikel im Blog

Alle Beiträge ansehen